Ein Tag im Leben eines IRC'ler - Fun - IRC INFO
IRC-Info.de



Against TCPA

Get Firefox

Hawkee

Netsplit

ScuncNet

home | webchat | newsletter

Fun


 Text: Ein Tag im Leben eines IRC'ler
Haben wir uns nicht alle schon die essentiell wichtige Frage gestellt oder wenigstens insgeheim gewundert, wie denn eigentlich so ein moralinverspruehender Alt-Ircer seine Tage verbringt, was seine geheimsten Wuensche, seine verborgensten Sehnsüchte sind?
Nun ... diesem - sehr verständlichen und nur natürlichen - Forscherdrang und der menschlichen Rasse typischen Wissensdurst sind eine handvoll Forscher und wissenschaftlicher Assistenten nachgegangen und haben nach mühseligem Sichten und Auswerten von tausenden von IRC-Logfiles, nach Dutzenden von
Interviews Betroffener und nach arbeitsintensivem Erstellen von Statistiken und psychologischen Profilen einen typischen Tagesablauf eines in der Fachsprache sogenannten 'homo inet-moralinus' erstellt. Der Lebensraum dieser gemeinhin als 'Möchtegern Internet-Polizei Beutelmüll' bezeichneten Lebensart ist meistens der Kanal #muenster im Internet, kann sich aber (bei seltenen aber immerhin existenten, besonders polyglott interessierten Exemplaren) auch auf andere Kanäle wie z.B. #germany oder einige wenige Newsgroups erweitern.
Ähnlichkeiten mit Personen, lebend oder tot, sind rein beabsichtigt.
Sender: germany-owner@bidnix.bid.fh-hannover.de
Precedence: normal
Reply-To: Hanno Wagner
List-Address: germany@www.bid.fh-hannover.de

7.00 Uhr:

Der süsse Klang des 'Star Trek Theme', das ich vorgestern in meine crontabs (jeden Tag um 7.00 Uhr) aufgenommen habe, weckt mich aus meinen Träumen. Rolle meinen Schlafsack zusammen und lege ihn an seinen angestammten Platz im Büro.

7.05 Uhr:

Rufe Pizzaservice an, um mir mein übliches Fruehstueck (1 Familienpizza Napoli mit extra Knoblauch und eine grosse Cola) vorbeibringen zu lassen.

7.10 Uhr:

Durchsuche meine Mail und Newsgroups nach Neuzugängen. Ärgere mich über eine unqualifizierte Frage eines Netzneulings (wann werden die Sys-Admins endlich einsehen, dass Neulinge nichts im Netz zu suchen haben?) in comp.protocols.tcp-ip, ob es denn einen Telnet-Daemon fuer Windows gibt. Soll er sich doch ein gescheites Betriebssystem zulegen. Schreibe erst mal eine Flame an ihn und kläre ihn über sein verantwortungsloses Verhalten auf, ein Betriebssystem zu benutzen, das von Microsoft ist.
In der Schwarzen Liste ist eine Einladung zu einer CP gepostet worden. Schade, dass ich gerade ein paar Probleme mit meinem System zu beheben habe, sonst wäre ich wahrscheinlich hingefahren. Vielleicht wärs auch genauso lustig geworden wie letztes Mal: Da hatte ich bei einem Glas Koepi (mann, war ich danach gut drauf) eine sehr anregende Diskussion mit einem BSD-Sysop über die Moeglichkeit, Frauen auch ausserhalb des Netzes kennenzulernen. Die einzige Frage, die offen blieb, war: wo? Aber das kläre ich heute auf alle Fälle im IRC mit besagtem Sysop.

7.50 Uhr:

Mein Frühstück kommt. 5 Minuten später als üblich. Dafür gibt es kein Trinkgeld. Esse die Hälfte, damit ich noch etwas fürs Mittagessen uebrig habe.

8.00 Uhr:

Schaue erst mal ins IRC, und knuddele den gesamten Channel mal durch. Es geht doch nichts über etwas Cybersex. :)

8.15 Uhr:

Schreibe mir einen alias fuer '/me knuddelt sich durch den Channel' in mein .ircrc.

8.30 Uhr:

Zwei Leute im Kanal unterhalten sich über Internet-Phone. Ich kläre beide über die Netzlast von Iphone auf und muss beide kicken und bannen, nachdem sie widersprechen wollen. Ich habe während der Unterhaltung aber erfahren, wo ich eine vorcompilierte Version von Iphone für mein System erhalten kann. Muss ich später unbedingt mal ausprobieren. Bis jetzt habe ich es leider noch nicht geschafft, Iphone auf meinem System zu compilieren.

9.00 Uhr:

Sperre schnell meine Bürotür zu und schaue mal, was es auf www.penthouse.com neues gibt.

9.10 Uhr:

Mist! Meine Tastatur ist verklebt. Muss sie abstecken und reinigen. :(

9.45 Uhr:

PHOENIX-ALARM!! Jemand, der ein PhoEniX-Script laufen hat, kommt in den Kanal. Ich flame ihn gleich an und kläre ihn ueber die unnötige Netzlast auf, die IRC-Scripte wie Phoenix u.ä. verursachen. Er zeigt sich unneinsichtig und versucht mich sogar mit Argumenten (!!) dazu zu bringen, dieses Teufelszeug zu tolerieren. Ich rufe einen befreundeten IRC-Op, der diesen Untermenschen gleich vom Server killt. Ich versuche meinen Freund dazu zu bewegen, gleich die gesamte Site des Phoenix-users vom IRC zu bannen, aber er zeigt sich auch uneinsichtig. Bin ich denn nur von Idioten umgeben?!!?

10.45 Uhr:

Ich langweile mich. Im Kanal ist nichts los. Niemand, mit dem man sich über interessante Themen (Computer z.B.) unterhalten könnte. Auch keine Mädels zum flirten. Deshalb (und weil ich noch 2 GB Plattenplatz übrig habe) mirrore ich mir mal schnell den gnu-mirror auf meine Platten. DAS ist wenigstens sinnvolle Netzauslastung.

11.15 Uhr:

Schreibe mir ein Script, das mir alle 5 Minuten die Version-messages aller User im Kanal ausgibt. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

11.30 Uhr:

Ich knuddel mich mal wieder durch den Kanal. Ein Mädchen knuddelt zurück!! YES!! Ich glaube,ich werde sie heiraten und schreibe mir schon mal ihre email-Adresse in ein extra dafür vorgesehenes File. Ich fange einen Flirt mit ihr an und frage sie erst mal, was für ein System sie denn hat.

11.50 Uhr:

Ich bin im 7.Himmel! Sie hat schon zum 4.mal mit mir geredet. Ich frage mich, wo denn die Hochzeit stattfinden könnte. Bei mir hier in Deutschland, oder bei ihr unten in Thailand.

11.52 Uhr:

WEIBER!!! :( Treuloses Gesockse! Sie hat gerade jemand anderes geknuddelt! Ich lösche ihre Adresse wieder aus meinem File und erschlage in meinem MUD im anderen Fenster aus Frust erstmal zwei andere Mitspieler.

12.10 Uhr:

Ich denke über eine Rache fuer die vorige Abfuhr nach, und floode das Weib , dann noch ein flash, danach signt sie off (excess flood). Tja ... mit MIR legt man sich am besten nicht an!

12.30 Uhr:

Esse den Rest meiner Pizza. Ein Kollege schaut herein und beschwert sich über den Gestank in meinem Büro. Der Idiot! Keine Ahnung, wieviel ich hier zu tun habe, das System am Laufen zu halten und sich dann noch beschweren. Wenn der das nochmal macht, kürze ich seine Quota.

13.00 Uhr:

Langweile mich. Der gnu-mirror ist fast vollständig übertragen bis jetzt. Ich lösche das Unterverzeichnis wieder und höre der Festplatte zu, wie sie 3 min lang knapp 1.5 GB loescht.

13.15 Uhr:

Die banlist im Kanal ist voll :(. Obwohl es mir im Herzen wehtut, muss ich wieder ein paar bans aufheben.

13.50 Uhr:

Mein Script zeigt mir, dass einer im Kanal Windows-IRC benutzt. Ich kann es kaum glauben, dass sowas wirklich Zugriff zum Netz bekommt. Wahrscheinlich verstopft er auch permanent die Netzressourcen mit sinnlosen Downloads von cica.indiana oder Compuserve.
Ich kläre ihn erst einmal über die knapp bemessenen Ressourcen des Netzes auf und frage ihn, wann er sich denn endlich ein gescheites Betriebssystem installiert. Als er frech wird und mir erzählt, dass er mit Windows eigentlich ganz zufrieden ist, muss ich ihn leider kicken und bannen. Sowas uneinsichtiges!! :(

14.40 Uhr:

Oh Gott!! 2 BTX-ler kommen in den Kanal. Wenigstens bekomme ich nun Rückendeckung von einem Freund von mir. Wir verarschen die BTX-ler erst einmal, fragen sie, was sie denn überhaupt im Netz zu suchen hätten, und als sich einer der beiden erdreistet, eine Retourkutsche zu geben, auf die ich keine Antwort weiss, bannen wir einfach das gesamte fungate und schmeissen beide vom Kanal! Ist ja doch wirklich die Höhe. Da kommt so ein Furz, der wahrscheinlich nicht einmal einen Computer hat, nur ein BTX-Terminal, und wird einem altgedienten UNIX- wizard gegenüber frech!

15.30 Uhr:

Unterhalte mich mit meinem Freund über die guten alten Zeiten im Netz, als das Netz wirklich nur für Insider war. Da war man wenigstens unter sich und musste sich nicht mit blöden Newbies abgeben!

17.00 Uhr:

Ein PhoEniX-User hat sich mit einer 'set away' message verraten. Ich überprüfe noch einmal seine Version-Message. AHA! Kein Phoenix in der Version-Message! Ein ganz gefährlicher, ein Hacker! Er hätte bestimmt gleich das Flooden angefangen. Ich frage Ihn noch, ob er P laufen hat. Er versucht sogar noch zu leugnen und sagt nein.
Ich rufe wieder meinen Freund, den IRC-OP, der mir (leicht genervt? >:-( ) zusagt, sich gleich darum zu kümmern. Eine Diskussion entbrennt über Phoenix oder nicht. Ich muss mich langsam ganz schön ranhalten, alle P-Befürworter vom Kanal zu schmeissen, aber nach ca. 1/4 Std. ist der Kanal endlich (!) wieder ethisch sauber. Auch mein Freund, der IRC-Op, kommt endlich dazu und ich schicke ihm ein File mit den Nicks/Logins aller Leute, die zu killen sind.

18.00 Uhr:

Nach der Aufregung genehmige ich mir 20 Kreislauftropfen. Langsam wird es Zeit fuers Abendessen. Von den Kollegen im Buero ist keiner mehr da. Arbeitsfaule Säcke!

18.05 Uhr:

Ich bestelle mir beim Pizzaservice mein Abendessen und beschwere mich über die verspätete Lieferung am Morgen. Ich lasse mich mit dem Geschäftsführer verbinden und lege ihm nahe, den säumigen Studenten sofort zu entlassen.

18.20 Uhr:

Jetzt habe ich endlich mal wieder Zeit, etwas zu tun, was ich schon lange machen wollte. Ich gehe ins Büro eines Kollegen (der mit dem Flachbettscanner) und scanne ein Passfoto von mir. Danach frage ich im Kanal, wer ein Bild von mir möchte. Keiner meldet sich. Naja ... ich versuchs nochmal, wenn nicht nur Idioten im Kanal sind.

18.35 Uhr:

Ich knuddel mich nochmal durch den Kanal, leider ohne Erfolg.

18.40 Uhr:

Ich schaue mal schnell nach #sex und davon angeregt danach nochmal nach www.penthouse.com.

18.50 Uhr:

Ich werde jäh unterbrochen vom Pizzaservice, der mir mein bestelltes Abendessen bringt. Der Mann vom Service macht mich auf meinen offenen Hosenschlitz aufmerksam, die schwule Sau!

19.00 Uhr:

Ich beschwere mich noch einmal telefonisch beim Geschäftsführer, der mir versichert, er werde den Studenten auch feuern, danach aber ohne sich zu verabschieden auflegt. War wahrscheinlich in grosser Eile.

19.30 Uhr:

Ich mache noch einmal einige Amerikaner im Kanal darauf aufmerksam, doch bitte deutsch zu sprechen, da dies doch ein deutscher Kanal wäre.

20.00 Uhr:

Ein IRCer mit weiblichem Nick fragt mich, ob ich aus Deutschland komme. Typisch Frau ... so idiotisch zu fragen. Das sieht man doch am /whois :( . Ich überpruefe den Nick erst einmal auf Herz und Nieren. Das kann keine Frau sein. Bestimmt wieder so ein Perverser, der seine sexuellen Fantasien im IRC ausleben will. Hah! Der kann was erleben! Er behauptet zwar, den Account eines Freundes zu benutzen, aber das kann ja jeder sagen. Ich kick/banne ihn erst einmal. Leider handel ich mir dadurch den Unwillen meiner MitIRCer ein, die fest und steif behaupten, dass sie sie kennen und dass das wirklich eine Frau war.
Naja ... nobody's perfect. Ausserdem: So ganz glaub ich es immer noch nicht. Ich bin nicht so leichtgläubig wie alle anderen!

20.30 Uhr:

Langsam wirds ungemütlich im Kanal. Es kommen immer mehr Leute dazu, die noch dazu unangenehm gut gelaunt und überdreht sind. Manche behaupten sogar, betrunken zu sein! Ich kläre sie erst einmal über die Gefahren des Drogenmissbrauchs auf, und sage allen, dass ich weder trinke, noch rauche. Manche zeigen sich von dieser Charakterstärke sichtlich beeindruckt und zollen mir Respekt mit Bemerkungen wie: "toll" oder "herzlichen glückwunsch".

21.30 Uhr:

Ich verabschiede mich von IRC und gehe noch 1 1/2 Stunden ins MUD. Danach rolle ich meinen Schlafsack wieder aus und schlafe ein. Schliesslich habe ich morgen wieder einen arbeitsreichen Tag vor mir und muss gut ausgeschlafen sein.

Newsletter




Quicklinks


Umfrage

Auf wievielen IRC Servern seid ihr gleichzeitig?


0
1
2
3
4
5 oder mehr


Abkürzung suchen




Impressum